ZEIT-GEISTER

Von Ursula Harbrecht

 

 

Aus: Der Stern,  30.4.02

 

 

(...) „Die Leute haben die Nase voll von künstlichen Düften, die heute weltumspannend nur noch von drei Großkonzernen zusammengemischt, kontrolliert und vermarktet werden. 80 Prozent der Lancierungskosten für einen neuen Duft gehen in die Werbung", sagt Lothar Ruff. Deshalb hat der ehemalige Theaterdramaturg in Berlin einen Laden eröffnet, in dem es wie im Buckingham Palace riecht. "The English Scent" (neuerdings gibt's auch einen Internetshop) heißt das Schmuckstück, wo es neben einem ganzen Arsenal typisch englischer Lavendeldüfte vor allem Klassiker von kleinen Firmen gibt. Das sind überwiegend Hoflieferanten, die seit vielen Generationen Mitglieder des englischen Königshauses versorgen: J. Floris (gegründet 1730 und seit acht Generationen in derselben Familie); Truefitt & Hill (gegründet 1805), für dessen aus Zitrus, Zeder, Sandelholz, Gewürzen und Jasmin gebrautes "Trafalgar" der Herzog von Edinburgh eine Schwäche hat. Von Penhaligon's (1870 gegründet), dem berühmtesten britischen Parfümeur, führt Ruff 20 verschiedene Sorten, darunter "Blenheim Bouquet", ein Zitrus-Eau de Cologne, das Winston Churchill liebte.

 
The English Scent


10629 Berlin, Niebuhrstr. 10 Tel.: 030/3244655 www.english-scent.de